Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Anglistik

Anglistische Kulturwissenschaft kann als Haupt- oder Nebenfach absolviert werden. Im Rahmen des Studienganges sollen sich Studierende die wesentlichen Grundlagen des Faches Anglistik aneignen. Dies tun sie, indem sie in systematischer Form englisch geschriebene oder gesprochene Texte sowie kulturelle Manifestationen der britischen, amerikanischen und postkolonialen Kulturräume in ihren historischen und gegenwärtigen Erscheinungsformen mittels linguistischer, kultur- und literaturhistorischer sowie kultur- und literaturtheoretischer Methoden untersuchen. Bei der Aneignung von spezifischen Fachkenntnissen erwerben Studierende eine Reihe wichtiger Schlüsselqualifikationen (analytische Fähigkeiten; kommunikative Kompetenz; Ermittlung, Sammlung, Dokumentation von Sachverhalten sowie ihre Analyse, Bewertung und Präsentation).

Die Studieninhalte sind auf vier inhaltliche Säulen verteilt:

Kulturwissenschaft

Die kulturwissenschaftliche Säule schafft ein vertieftes Verständnis der Kultur- , Ideen- und Sozialgeschichte sowie aktueller kultureller Manifestationen der englischsprachigen Welt. Dabei geht es um Einsichten in die Vielfalt kultureller Ausprägungen, die sich vorwiegend im Hinblick auf klassen-, geschlechts-, alters- und ethnizitätsspezifische Unterschiede analysieren lassen.
Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft 

Die literaturwissenschaftlichen Veranstaltungen nehmen die Entwicklung und die jeweiligen aktuellen Ausprägungen englischsprachiger Literaturen in den Blick. Die in diesem Kontext betrachteten Texte werden unter Einbeziehung relevanter Theorieansätze interpretiert, wobei auch Fragen von Produktion, Rezeption und Vermittlung eine Rolle spielen.

Linguistik

Die linguistische Säule vermittelt sprachwissenschaftliche Beschreibungsund Analysemethoden und -techniken. Sie verdeutlicht das Zusammenwirken von sprachlichen Mitteln auf der Text- und Diskursebene zur Realisierung kommunikativer Ziele in pragmatischen Handlungszusammenhängen. Wie die anderen Säulen strebt sie auch ein Verständnis für ein problemorientiertes Arbeiten und für inter- und transdisziplinäre Fragestellungen an.

Sprachpraxis

Der Bereich Sprachpraxis unterstützt Studierende des Studiengangs bei der weiteren Vervollkommnung von aktiven und passiven Fähigkeiten in der englischen Gegenwartssprache im schriftlichen und mündlichen Ausdruck.

Das übergeordnete Ausbildungsziel im Fach Anglistische Kulturwissenschaft liegt in der Vermittlung einer interkulturellen Handlungskompetenz. Sie setzt sich aus fünf Teilzielen zusammen: aus kognitivem Wissen über die Gegebenheiten der Zielkulturen, aus der sprachlichen Kompetenz in der Zielsprache, aus pragmatischen Fertigkeiten im Hinblick auf Informationsbeschaffung und -verarbeitung, aus interkultureller Vermittlungskompetenz und aus kultureller Empathie.

Letzte Änderung: 03.12.2012 - Ansprechpartner: Webmaster